Erste Hilfe

Erste Hilfe rettet Leben. Sie umfasst lebensrettende Sofortmaßnahmen ebenso wie den Notruf und das Sichern der Unfallstelle. Als Ersthelfer ist es daher wichtig die grundlegenden Erste-Hilfe-Maßnahmen zu kennen. Auf der folgenden Seite erfahren Sie, wie Sie im Notfall richtig handeln – von der Stabilen Seitenlage über die Reanimation bis hin zur Wundversorgung. Außerdem erfahren Sie, was Sie als Ersthelfer an einer Unfallstelle beachten müssen und welche Notfälle häufig eintreten.

Erste Hilfe: Im Notfall richtig verhalten

Im Notfall einen kühlen Kopf zu bewahren, ist nicht immer leicht. Lesen Sie hier, wie Sie in einer Notsituation richtig handeln. Das Wichtigste bei allen Notfällen:

  • Ruhe bewahren
  • eigene Sicherheit beachten
  1. Schritt: Notruf absetzen
    Falls notwendig, Person mit dem Rautek-Griff aus dem Gefahrenbereich bergen.

     
  2. Schritt: Ist die Person bei Bewusstsein?
    Ansprechen und anfassen! Falls ja, situationsgerecht helfen.

     
  3. Schritt: Atmet die Person?
    Atemwege mit dem Esmarch-Handgriff frei machen!
    Bei normaler Atmung: Stabile Seitenlage oder Schocklage.

     
  4. Schritt: Die Person atmet nicht?
    Reanimation mit 30 x Herzdruckmassage und 2 x Beatmung im Wechsel oder Einsatz eines Defibrillators.

 

Die wichtigsten Erste-Hilfe-Maßnahmen

Der Erste-Hilfe-Kurs ist schon ein paar Jahre her und Sie wollen Ihr Wissen auffrischen? Im folgenden Abschnitt sind alle wichtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen Schritt für Schritt erklärt.

Erste-Hilfe-Maßnahmen von A bis Z

Die häufigsten Notfälle

Erfahren Sie hier, wie Sie als Ersthelfer verschiedene Verletzungen, Wunden und Brüche versorgen und auch bei Herz-Kreislauf-Notfällen oder Vergiftungs-Unfällen richtig handeln.

Hilfe bei Atemwegsproblemen

Lesen Sie, wie Sie bei Atemwegsbeschwerden wie einem Asthmaanfall oder einem verschluckten Gegenstand richtig Erste Hilfe leisten.

Erste Hilfe bei Herz-Kreislauf-Notfällen

Egal ob Herzinfarkt, Herzstillstand oder Hitzschlag: Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System können schnell gefährlich werden. Welche Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Herz-Kreislauf-Notfällen notwendig sind, erfahren Sie in den folgenden Artikeln.

Knochenbrüche und Gelenkverletzungen versorgen

Ein gebrochener Knochen oder ein ausgekugeltes Gelenk sind schmerzhaft – Sie sollten möglichst schnell zum Arzt. Bis dahin helfen die folgenden Erste-Hilfe-Maßnahmen, um Knochen oder Gelenk zu entlasten.

Gelenkverletzungen

Verletzungen im Gesicht behandeln

Sand im Auge, ein abgebrochener Zahn oder Nasenbluten: Der folgende Abschnitt zeigt Ihnen, wie Sie Verletzungen im Gesicht richtig versorgen.

Hilfe bei Kopfverletzungen und neurologischen Notfällen

Bei einer Kopfverletzung muss der Ersthelfer überprüfen, ob der Patient bei Bewusstsein ist. Wie Sie bei einem Schlaganfall, einem Schock oder einem epileptischen Anfall vorgehen, erfahren Sie in den folgenden Artikeln.

Richtig handeln bei Vergiftungen

Zu tief ins Glas geschaut: Eine Alkoholvergiftung ist immer ein Notfall und der Betroffene braucht Erste Hilfe. Vergiftungen treten auch nach dem Verzehr von giftigen Pflanzen oder den falschen Pilzen auf. Was dann zu tun ist, erfahren Sie im folgenden Abschnitt.

Wunden richtig versorgen

Egal ob die Schürfwunde nach dem Fahrradunfall, die Platzwunde beim Sport oder eine Verbrennung beim Kochen: Jede Hautverletzung birgt ein Infektionsrisiko und muss versorgt werden. Hier finden Sie alle Informationen, um Wunden richtig zu verarzten.

Offene Wunden

Verbrennungen, Erfrierungen und Verätzungen

Bissverletzungen

Erste Hilfe bei Babys und Kindern

Viele Erste-Hilfe-Maßnahmen funktionieren bei Babys und Kleinkindern anders als bei Erwachsenen. Wie Herzdruckmassage, Beatmung und andere lebensrettende Maßnahmen bei Kindern richtig durchgeführt werden, erfahren Sie auf diesen Seiten.

>ka4alka-ua.com

витамины для связок и суставов

viagra achat